1. Wald- & Holzkirtag in Kleinzell war riesen Erfolg


Kleine Mostpresse aus HolzEtwa 5.000 Besucher haben bei strahlend schönem Wetter den für Österreich erstmaligen und einzigartigen „1. NÖ Wald- & Holzkirtag“ besucht, der am Sonntag, den 14. August 2011, im Wald- und Holzdorf Kleinzell stattgefunden hat.

Mit etwa 83% Waldausstattung zählt die Gemeinde Kleinzell zur waldreichsten Region Mitteleuropas. Grund genug, um in dem von den Vereinten Nationen (UNO) proklamierten „Internationalen Jahr des Waldes“ durch eine attraktive und große Veranstaltung Werbung für unseren vielfältigen und wunderschönen Lebensraum Wald sowie für den gesunden Rohstoff Holz zu machen.

Die Idee zu dieser Veranstaltung kam von Bgm. Reinhard Hagen, der als Forstwirt mit Leib und Seele natürlich ein vielfältiges Programm zusammengestellt hat. Die Vorbereitungsarbeiten erfolgten mit dem Organisationsteam, dem Frau Vbgm. Heidemarie Teveli, deren Gatte Hans Teveli sowie die GGR Franz Wiesbauer und Franz Schimanko angehörten. Und natürlich haben erst eine Vielzahl fleißiger Hände von allen Vereinen sowie freiwillige Helfer in Kleinzell unter der tatkräftigen Mitwirkung der Gemeindebediensteten dieses tolle Fest möglich gemacht.

holzkirtag_314Eröffnet wurde das Fest durch eine feierliche Festmesse von Pater Pirmin Mayer OSB sowie der Weihung der von Karin Bernhard wunderschön gestalteten Kleinzeller Waldkrone. Geboten wurde ein im Waldstil prächtig dekoriertes Festzelt mit einem Radio NÖ Frühschoppen unter der Leitung von Birgit Perl sowie eine Radio NÖ Bühne unter der Moderation von Claudio Schütz, die beide in gewohnt sympathischer und professioneller Art und Weise das Publikum von nah und fern mitreißen konnten. Natürlich zu den herrlichen musikalischen Darbietungen der Musikkapelle Kleinzell, der Krainer Combo sowie der „Aegyder“, die beim Dämmerschoppen das Zelt aufheizten. Schöne Darbietungen der Kleinzeller Volkstanzgruppe und der Schwarzenbacher Alphornbläser haben das Publikum im fast ständig vollen Festzelt bestens unterhalten. Neben den kulinarischen Köstlichkeiten wurden bei einem „Wald- und Holzquiz“ zahlreiche schöne Preise ausgespielt. Der von der Firma Möbel Pommer gesponserte Hauptpreis, ein Gutschein für ein Vollholzmöbel im Wert von € 2.500.-, ging an den Hainfelder Andreas Klos.

InsektenhotelIm Parkgelände stellten etwa 40 Standler die tollsten Produkte aus Holz (Drechsler, Schnitzer, Brandmaler, Hochstände, Fütterungen, etc.) und Wald (Imker, Salben, etc.) aus. Zusätzlich gab es zahlreiche Holzkünstler, die dem Publikum die Möglichkeit zum selbst Ausprobieren des Holzhandwerkes boten. Schließlich wurde im Bereich der Pfarrwiese eine Wald- und Holzkette präsentiert, die alle Stücke der Wald- und Forstwirtschaft spielte. Von der jungen Forstpflanze über einen Holzkran, der Holzbloche auf eine mobile Wandersäge legte, deren geschnittene Holzbretter weiterbe- und -verarbeitet wurden, bis hin zum örtlichen Zimmermeister und allen Kleinzeller Waldbauern bzw. Holzbe- und –verarbeitungsbetrieben wurden bis ins kleinste Detail mit viel Herz und Liebe präsentierte holzige Sehenswürdigkeiten geboten. Weitere Publikumsmagneten waren eine Eurojack-Vorführung, Motorsägenschnitzer, Waldpädagogikerlebnisse, ein Armbruststand sowie ein Schießkino, eine toll organisierte Photo- und Krippenausstellung sowie künstlerisch gestaltete Holzprodukte vom Kleinzeller Tischlermeister.

Sensationell waren der außerordentlich hohe Besucherzustrom von Menschen aus ganz NÖ und darüber hinaus sowie das wirklich beeindruckende, überwältigende positive Echo der Besucherinnen und Besucher. Ein wunderschöner Lohn für wirklich viel Arbeit für alle Helferinnen und Helfer aus Kleinzell! Und vielleicht ein Ansporn für eine Fortsetzung dieser Veranstaltung in Kleinzell zu einem späteren Zeitpunkt. Schließlich soll das Wald- und Holzdorf Kleinzell zu einer Marke werden, die weit über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt ist. Ein wesentliches Ziel dieser Aktion, das bereits mit der Startveranstaltung mehr als nur erfolgreich gelungen ist.

Und zum Abschluss natürlich ein ganz ganz großes und
herzliches Dankeschön …

  • … an die unglaublich vielen fleißigen Kleinzellerinnen und Kleinzeller, die durch ihre Mithilfe beim Auf- und Abbau sowie bei der Veranstaltung selbst erst dieses schöne Fest ermöglicht haben !
  • … an unseren hw. Herrn Pfarrer Pater Pirmin sowie all seine Helferinnen und Helfer für die wunderschön zelebrierte Festmesse und die Segnung unserer Waldkrone !
  • … an alle Mitwirkenden, seien es Standler Waldbauern, Holzbetriebe, Musikanten, Kellnerinnen und Schankburschen, Markerl- und Loseverteilerinnen und –verteiler, Standbetreuer, Mitorganisatoren , etc. etc. für ihre tollen Darbietungen und Beiträge sowie für ihre ausgezeichneten Dienste !
  • … an alle Pressevertreter, die durch unermüdliche Berichterstattung in den Wochen vor der Veranstaltung eine tolle Werbung für unser Fest gemacht haben sowie für die abschließende schöne Berichterstattung !
  • … an alle Ehrengäste, Unterstützer und Sponsoren sowie an die so zahlreich erschienen Gäste von Nah und Fern, die uns hier in Kleinzell mit ihrem geschätzten Besuch die größte Belohnung für unsere Mühen zuteil werden haben lassen !
  • … an alle Damen und Herren Photographen, die uns ihre schönen Aufnahmen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt haben und damit für wunderbare Erinnerungen gesorgt haben !
  • … an die wirklich vielen Besucherinnen und Besucher, die uns nach dem Fest mit soviel Lob überschüttet haben ! Diese Auszeichnungen darf ich hiermit gerne an alle Helferinnen und Helfer bzw. Mitwirkenden weitergeben !
  • … und schließlich an das Organisationsteam, an alle Vereinsobleute und –mitglieder sowie Institutionen in Kleinzell sowie an alle meine Kolleginnen und Kollegen beim Gemeindeamt Kleinzell für viel unermüdliche Arbeit bei dennoch guter Laune !
  • … und an meine liebe Gattin Gaby für besonders viel Geduld und Rücksichtnahme in den letzten Wochen !

DI Dr. Reinhard Hagen, Bürgermeister

waldleben